Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


kirchen

Unterschiede

Hier werden die Unterschiede zwischen zwei Versionen gezeigt.

Link zu dieser Vergleichsansicht

Beide Seiten der vorigen Revision Vorhergehende Überarbeitung
kirchen [13.07.2008 11:32]
arno Tippfehler korrigiert
kirchen [13.07.2008 11:50] (aktuell)
arno Links ev. Kirche, Gosselsheim
Zeile 1: Zeile 1:
 ======= Die Kirchen der Eckelsheimer ======= ======= Die Kirchen der Eckelsheimer =======
  
-Seit dem Jahr 1741 - seit mehr als 250 Jahren also - kommt die Eckelsheimer Gemeinde in ihrer heutigen Dorfkirche zusammen. Diese wurde bereits ab dem Jahr 1724 geplant. Nach einigen Schwierigkeiten gelang es den Eckelsheimern schließlich auf eigene Kosten und durch ihrer Hände Arbeit, die neue Kirche 1741 zur Vollendung zu bringen. Das Gotteshaus wird gekrönt von dem 23,49 Meter hohen Turm mit schmiedeeisernem Kreuz und Wetterhahn. Die Kirche hat zwei Glocken. Im Laufe ihrer Geschichte ist die Eckelsheimer Kirche mehrfachen Reparaturen unterzogen worden. Die letzte Außenrenovierung fand im Jahr ihres 250-jährigen Bestehens statt.+Seit dem Jahr 1741 - seit mehr als 250 Jahren also - kommt die Eckelsheimer Gemeinde in ihrer heutigen Dorfkirche zusammen. Diese wurde bereits ab dem Jahr 1724 geplant. Nach einigen Schwierigkeiten gelang es den Eckelsheimern schließlich auf eigene Kosten und durch ihrer Hände Arbeit, die neue Kirche 1741 zur Vollendung zu bringen. Das Gotteshaus wird gekrönt von dem 23,49 Meter hohen Turm mit schmiedeeisernem Kreuz und Wetterhahn. Die Kirche hat zwei Glocken. Im Laufe ihrer Geschichte ist die Eckelsheimer Kirche mehrfachen Reparaturen unterzogen worden. Die letzte Außenrenovierung fand im Jahr ihres 250-jährigen Bestehens statt. ​(Siehe auch [[evangelische Kirche]])
  
-Davor machten sich die Eckelsheimer zum Kirchgang auf den Weg nach Gosselsheim. Die Gosselsheimer Kirche wurde 962 zum ersten Mal erwähnt und war Pfarrkirche für die Gemeinden Gosselsheim,​ Eckelsheim und Gumbsheim. Auch die Beller Kirche war eine "​Filialkirche"​ der Gosselsheimer. Das Dorf Gosselsheim hatte zu diesem Zeitpunkt vermutlich schon keine Einwohner mehr. 1591 bat der Pfarrer von Gosselsheim um die Verlegung des Pfarrhofes in den Eckelheimer Klosterhof, da er sich sich der Gefahr durch „lose umbstreichende Landsknecht“ ausgesetzt sah. Ab 1603 wurde auch der Gottesdienst in die Eckelsheimer St.-Mauritius-Kapelle verlegt. Im Jahr 1648, dem letzten Jahr des 30-jährigen Krieges, brannte die Gosselsheimer Kirche ab. Nach dem Wiederaufbau (1682-1695) hat die Kirche nur wenige Jahre bestanden, denn bereits 1765 "​stürzten die letzten Mauerreste ein". Leider ist uns über die Bauweise und die Ausstattung nichts überliefert.+Davor machten sich die Eckelsheimer zum Kirchgang auf den Weg nach Gosselsheim. Die Gosselsheimer Kirche wurde 962 zum ersten Mal erwähnt und war Pfarrkirche für die Gemeinden Gosselsheim,​ Eckelsheim und Gumbsheim. Auch die Beller Kirche war eine "​Filialkirche"​ der Gosselsheimer. Das Dorf Gosselsheim hatte zu diesem Zeitpunkt vermutlich schon keine Einwohner mehr. 1591 bat der Pfarrer von Gosselsheim um die Verlegung des Pfarrhofes in den Eckelheimer Klosterhof, da er sich sich der Gefahr durch „lose umbstreichende Landsknecht“ ausgesetzt sah. Ab 1603 wurde auch der Gottesdienst in die Eckelsheimer St.-Mauritius-Kapelle verlegt. Im Jahr 1648, dem letzten Jahr des 30-jährigen Krieges, brannte die Gosselsheimer Kirche ab. Nach dem Wiederaufbau (1682-1695) hat die Kirche nur wenige Jahre bestanden, denn bereits 1765 "​stürzten die letzten Mauerreste ein". Leider ist uns über die Bauweise und die Ausstattung nichts überliefert. ​(Siehe auch [[Chronik Gosselsheim]])
  
 Die Eckelsheimer St.-Mauritius-Kapelle wird schon im Jahr 1355 erwähnt. Mit dem Umzug des Pfarrers von Gosselsheim nach Eckelsheim hat sie sicher an Bedeutung gewonnen. Diese Kapelle war nach dem Heiligen Mauritius benannt. Auch über die Mauritiuskapelle ist uns nichts näheres bekannt. Lediglich historische Lagepläne und einige Mauerreste belegen ihren Bestand. Die Eckelsheimer St.-Mauritius-Kapelle wird schon im Jahr 1355 erwähnt. Mit dem Umzug des Pfarrers von Gosselsheim nach Eckelsheim hat sie sicher an Bedeutung gewonnen. Diese Kapelle war nach dem Heiligen Mauritius benannt. Auch über die Mauritiuskapelle ist uns nichts näheres bekannt. Lediglich historische Lagepläne und einige Mauerreste belegen ihren Bestand.
kirchen.txt · Zuletzt geändert: 13.07.2008 11:50 von arno