Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


zettel09

Dies ist eine alte Version des Dokuments!


Kultur in der Ruine Beller Kirche Eckelsheim Sommer 2009

Sonntag, 19. Juli 2009, 20.00 Uhr

ZETTEL´S - THEATER

präsentiert

Spielszene aus Shakespeares Othello im Ruinenrund der Beller Kirche 2008

William Shakespeares Ende gut, alles gut

Nachdem verbriefter Maßen die Beziehungen des elisabethanischen Zeitalters zwischen England und Frankreich noch nicht von einer „entante cordiale“ geprägt waren, hielt es der Genius seinerzeit für opportun, sich den Liebeswirrungen der Nachbarn jenseits des Kanals zu widmen. Die Franzosen sagen, das Leben sei ein Chanson, doch schon Shakespeare wusste: „Das Leben ist kein Wunschkonzert“, schon gar nicht in Liebesdingen. Die frisch verwitwete Gräfin von Roussillon wünscht ihre Stieftochter Helana verliebt zu sehen: in ihren Stiefbruder Bertram. Jener möchte aber nichts von diesen Dingen wissen. Helena schon. Um den weiblichen Avancen zu entgehen bleibt dem jungen Burschen nur die Flucht in die Gesellschaft echter Männer. Bertram meldet sich zur Fremdenlegion und gemeinsam mit seinen Kumpanen aus Sandkastentagen, La Feu und Paralloes, zieht er ins Manöver. Die hinterlassenen Damen geben jedoch in ihrer Wahl nicht nach. So ziehen sie den Männern hinterher und setzen alles dran, das Schlachtfeld der Heldenehre mit dem Schlachtfeld der Ehe auszutauschen. Derweil die Männer warten sich als harte Kämpfer zu beweisen, erkämpfen sich die zarten Damen ihren Platz an der Geschlechterfront. Als Krankenschwestern der ganz besonderen Art zieren sie sich nicht, noch machen sie Fisimatenten. Im Gegenteil, sie kämpfen mit allen Mitteln einer Frau und sind bereit im körperlichen Nahkampf eigens geschaffenem Bordell, den jungen Mann zu seinem ehelichen Glück zu zwingen. Im Gefecht und in der Liebe ist nun mal alles erlaubt – dann wird am Ende auch alles gut. In einer Inszenierung von Andreas Koch wird das Ensemble von ZETTEL`s- THEATER nicht müde werden, mit Shakespeares leisen, eindringlichen Tönen auf der Theaterplattform der Beller Kirche zu jonglieren.

Eintritt: 12,50 €

Unsere Partner Weingut Wolfgang Rückrich schenkt Ihnen dazu seine besten Weine ein.

Kartenvorverkauf: Bücher Vogel, Kreuznacherstraße 1, Wöllstein Handarbeitsstudio Brück, Spießgasse 2, Alzey, CHIC SAAL, Salinenstraße 4, Bad Kreuznach Perle un Knöpp, Markt 33, Mainz

Kartenreservierung nur gegen Vorkasse Konto: Mainzer Volksbank, BLZ.: 55190000, Konto Nr.: 133563049 Telefon: 06703/1346, Fax: 06703/3181 oder per Email: reservierung@bellakultura.de

Bella Kultura, Brunnengasse 2, 55599 Eckelsheim Info: 06703/1346 Email: info@bellakultura.de Internet: www.bellakultura.de

Kultur hat Partner! Mit freundlicher Unterstützung: Bayer Druck, Wonsheim und GAUCH, Kellereibedarf, Bad Kreuznach

Und vorneweg genießen Sie das Besondere… im Kulturhof 55599 Eckelsheim, Kirchstraße 5 „…was hier passiert das ist Rheinhessen…“

Zu allen Veranstaltungen in der Beller Kirche bietet der Kulturhof ab 17.30 Uhr Rheinhessische Spezialitäten an. Frisch und einfallsreich interpretiert. Weine der Eckelsheimer Winzer ergänzen den Genuss.

Zwei Gerichte zur Auswahl zum Preis von 12,50 € mit einem Glas Eckelsheimer Wein

Reservierung erforderlich: Tel.:06703/301458 Email: info@kulturhof-eckelsheim.de Internet: www.kulturhof-eckelsheim.de

zettel09.1245079918.txt.gz · Zuletzt geändert: 15.06.2009 15:31 von udo